Osteopathie

Ursprung

 

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, manuelle Therapieform. Osteopathie heißt soviel wie „Knochenleiden“, sie umfasst in ihrer Behandlungsweise allerdings mehr als das strukturelle Behandeln von Knochen. Auch die Behandlung von Organen und des Nervensystems spielt in der Osteopathie eine wichtige Rolle.

Die Wurzeln dieses ganzheitlichen Behandlungsprinzips sind auf den Gründervater Dr. A.T. Still (1828-1917), einen amerikanischen Landarzt zurückzuführen.

 

Behandlung

 

Nach einer ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung stelle ich eine osteopathische Diagnose, an die dann meine Behandlung anschließt.
Hierbei finden verschiedene osteopathische Techniken ihre Anwendung. Es gibt sanfte Techniken und solche, bei denen ich mit meinen Händen tief in das Bindegewebe gehe und Verklebungen zwischen einzelnen Strukturen löse.

 

Kosten

 

Erwachsene (ca. 50 Minuten) 90 Euro

Kinder ( 30-45 Minuten) 70 Euro

Ein bestehender Termin muss spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, da sonst der volle Behandlungsbetrag berechnet wird.

Viele gesetzliche Krankenkassen unterstützen die osteopathiesche Behandlung. Private Kassen und Heilpraktikerzusatzversicherungen übernehmen die Kosten sogar teilweise vollständig.

Auskunft über die jeweile Erstattung erfragen Sie am besten direkt bei ihrer Krankenkasse. Außerdem finden Sie unter Osteo-Kompass eine Auflistung der Kassen mit ihrer jeweiligen Kostenübernahme für die osteopathische Behandlung.

 

Termine

 

Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie mich gerne an oder schreiben mir eine Mail:

 

kontakt@osteo-habermann.de                              Tel.:    0152 / 53449623

 

Praxisanschrift:

Osteopathie Sophie Habermann

Altonaer Straße 61

20357 Hamburg